Wir nehmen uns Zeit für Geschmack!

1.Gebot

Wir geben unseren Gebäcken Zeit – denn Zeit gibt Geschmack!
„Langsames Backen“ bedeutet: Jeder Teig hat Zeit, um in Ruhe zu reifen. Damit besinnen wir uns auf die alte Backtradition. Wir hegen und pflegen die Teige, achten auf die richtige Temperatur und kneten lange. Lange geführte Teig machen zwar etwas mehr Arbeit, aber es lohnt sich. Der schonende Reifeprozess sorgt für das ausgeprägte Aroma, für Frische und vollen Geschmack.

2.Gebot

Deshalb arbeiten wir mit Vorteigen, Sauerteigen und langen Teigführungen.
Natürlich gereifter Vorteig und ausschließlich eigener Natursauerteig für Roggenbrote sind das, was im Haus Frick zum Einsatz kommt.

3.Gebot

Wir pflegen traditionelle Herstellungsverfahren und arbeiten mit individuellen Rezepten. Industrielle Vormischungen und zugekaufte Tiefkühlteiglinge sind für uns tabu.
Brot und Brötchen herstellen – das ist für uns seit über 100 Jahren Lebensmittelpunkt und Leidenschaft. Eine Backerfahrung, die Sie schmecken und sehen.

4.Gebot

Unsere Gebäcke haben ihre natürliche Farbe und ihren natürlichen Geschmack.
Aus natürlich gute Zutaten locken wir das Beste heraus und machen sie zu leckeren Backspezialitäten. Nach ausschließlich eigenen Rezepturen verarbeiten wir hochwertiges Getreide, Mehl und Saaten mit Wasser, Salz und Hefe zu naturgesundem Brot.

5.Gebot

Wir verwenden hochwertige Rohstoffe, z. B. Butter statt Margarine.
Für die Vollkornspezialitäten mahlen wir das Getreide täglich frisch in der Bäckerei. Fertigmischungen sind für uns tabu. Künstliche Triebmittel lehnen wir ab. Wir verwenden keine Stabilisatoren oder Emulgatoren, keine Konservierungsstoffe, keine künstlichen Farbstoffe und Aromen im Teig.

6.Gebot

Wir bevorzugen Rohstoffe aus der Region.
Schon beim Einkauf legen wir größten Wert auf Qualität und achten auf kurze Transportwege. Als Rohstoffe bevorzugen wir ausgewählte Produkte aus der Region. Das Mehl kommt von der Stelzenmühle Eggmannsried/Bad Wurzach. Die Mühle wiederum bezieht ihren Dinkel, Weizen und Roggen von oberschwäbischen Landwirten. In sämtlichen Gebäcken verwenden wir nur reine Butter. Sie stammt wie Käse, Quark, Milch und Sahne von regionalen Lieferanten. Das saisonale Obst beziehen wir von Landwirten aus Oberschwaben und dem Allgäu.

7.Gebot

Gentechnisch veränderte Zutaten lehnen wir grundsätzlich ab.